Glossar

Vertriebsmodell

SoLaWi

Die Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi) unterstützt Bauern – die sich mit frischen Lebensmitteln revanchieren.

In einer SoLaWi schließen sich Haushalte mit einem lokalen Bauernhof zusammen – und finanzieren alle oder einen Teil der für den Anbau anfallenden Kosten. Und dies im Voraus und nach den Planungen des Bauern. Als "Lohn" teilen sie den Ertrag unter sich auf, meist ein Jahr lang. 

Eine SoLaWi bietet dem Bauern und dem Kunden Sicherheit: Der Bauer weiß im Voraus, dass er für seine Lebensmittel auch Abnehmer findet und muss Wetter- und andere Verkaufsrisiken nicht alleine tragen. Manchmal werden SoLaWis speziell gegründet, um Höfe vor der Schließung oder dem Verkauf zu retten.

Die Kunden bekommen wiederum bekommen frisches, regionales und saisonales Gemüse und helfen mit, ländliche Betriebe und ein Stück Kultur zu erhalten. Je nach Modell darf, muss oder sollte man auf dem Hof mit Hand anlegen. Und bekommt damit nicht nur Kontakt zum Bauern, sondern wird selber zum Produzenten.

Die Verteilung passiert oft über einen Lagerraum in der Stadt – die Mitglieder der SoLaWi haben dann einen Schlüssel und können sich das Gemüse in ihrer Umgebung flexibel abholen.


Vorteile

  • Die Lebensmittel kommen direkt, frisch und saisonal zum Kunden. Hier gibt es keine Zwischenhändler.
  • Als Konsumenten kann man hier direkt Verantwortung für kleinbäuerliche Betriebe übernehmen – in dem man den Absatz im Voraus garantiert. 
  • Haushalte können direkt Kontakt zum Bauern aufnehmen – und vor Ort kennenlernen, wie Landwirtschaft wirklich funktioniert. Gerade, wenn man sich auf den Weg zum Hof macht und selbst Hand anlegt.
  • SoLaWis sind Gemeinschaftsprojekte – wer will, kann hier auch neue Leute kennenlernen und neue Arten des Lebens und Wirtschaftens ausprobieren.

Nachteile

  • Wer Mitglied wird, muss sich meist für ein ganzes Jahr binden und trägt damit auch das Risiko eines Ernteausfalls.
  • Der Einzelne hängt mit an den Entscheidungen der Gruppe – welches Gemüse angebaut wird und wie viel. Wer die Freiheit des eigenen Gartens kennt oder die freie Auswahl im Supermarkt, könnte diese vermissen.

Tips & Links

Karte

Taste-O-Mat

Machen Sie den Test. Was ist ihnen beim Einkauf besonders wichtig?

Alle Modelle


Anbietersuche

Anbieter in Deiner Nähe

Solidarische Landwirtschaft Nordheide

Buchholz

Solidarisch Landwirtschaften in der Nordheide

Klosterhof Bünghausen

Gummersbach

Der Klosterhof Bünghausen vereint überzeugte Regionalvermarktung (bergisch pur) und kontrollierte Premium-Bio-Qualität (Biokreis) auf dem GEH-Archehof. ...

Almhof Elspe

Lennestadt

Solawi Almhof-Elspe